SPD

  • Karl Lauterbach2
  • Günter Wallraff: Geben Sie Karl Lauterbach die Erstimme!
  • Karl Lauterbach mit Martin Schulz
  • Roland Kaiser: Erststimme für meinen Freund Karl Lauterbach!
  • Karl Lauterbach für Leverkusen
  • Karl Lauterbach für Köln Mülheim
  • Startseite

 

Leverkusen, 22. Juni 2016

Karl Lauterbach lädt ein zur Diskussion über Flüchtlings- und Integrationspolitik


Die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge stellt Länder und Kommunen vor große Herausforderungen und erfordert viel harte Arbeit vor Ort. Ohne das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre das nicht zu leisten. „Ihr Engagement verdient Dank und Anerkennung“, unterstreicht Lauterbach. Die Flüchtlingsfrage sei keineswegs gelöst. Die Flüchtlingsströme nach Europa bildeten eine längerfristige Tendenz der Globalisierung. Dies aus dem politischen Blickfeld zu verlieren, wäre ein schwerer Fehler, so Lauterbach.
Was können wir tun, damit Flüchtlinge und Asylsuchende an unserer Gesellschaft teilhaben? Wie gelingt Integration? Über diese Frage diskutiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Karl Lauterbach am 28.06.2016 um 19 Uhr im Vortragssaal des Forums Leverkusen mit Bürgerinnen und Bürgern, ehrenamtlichen Helferinnen und -helfern, Vereinen und Initiativen, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen sowie Flüchtlingen und Asylsuchenden.
Die Vorschläge fließen in die Arbeit im Deutschen Bundestag ein. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dazu das Projekt „#NeuesMiteinander“ ins Leben gerufen. Dort erarbeiten die Abgeordneten Maßnahmen, wie das Zusammenleben dauerhaft gelingen kann. „Dazu gehört auch ein ehrlicher Dialog darüber, welche gemeinsamen Regeln wir uns für ein neues Miteinander geben“, ist Lauterbach überzeugt.
Zu Gast sind auch der Kölner SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Dörmann und Andreas Laukötter, Geschäftsführer des Integrationsrates der Stadt Leverkusen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen