KLIMASCHUTZ

Ihre Erststimme entscheidet

FÜR KLIMASCHUTZ

Wir können und müssen aus der Corona-Krise für die Zukunft lernen. Wir müssen uns besser auf Pandemien vorbereiten, aber vor allem müssen wir Pandemien vermeiden. Dazu zählt ein besserer Schutz unserer Umwelt, insbesondere der geschützten Wälder und von Wildtieren sowie das konsequente Eintreten für das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens. Der Zusammenhang zwischen der Zerstörung von Ökosystemen, der globalen Erwärmung und Pandemien ist wissenschaftlich gut belegt. Die Corona-Krise ist ein Beispiel für Zoonosen, bei denen Viren aus Wildtieren den Menschen befallen und lebensbedrohliche Krankheiten auslösen können. Auch Naturkatastrophen wie das Jahrhunderthochwasser werden mit zunehmender Erderwärmung immer wahrscheinlicher, besonders auf der nördlichen Erdhalbkugel.

Das bedeutet:
• Konsequentes Eintreten für das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens und für Klimaneutralität. Spätestens ab 2045 darf unser Leben, Arbeiten und Wirtschaften keine negativen Auswirkungen mehr auf unser Klima haben.

• 2040 100 Prozent Strom aus erneuerbare Energien wie Sonne, Wind und Geothermie in allen Bereichen unseres Lebens.

• Klimaschutz durch gezielte Investitionen in Infrastruktur und Innovationen zum Jobmotor auch in großen Industriebranchen machen.

• Faire und sozial gerechte CO2-Preise. Strompreise dürfen die Menschen nicht in Armut treiben. Der Anstieg des CO2-Preises muss z.B. durch einen Pro-Kopf-Bonus ausgeglichen werden.

• Bis 2025 Abschaffung der Umlage auf den Strompreis, die alle für den Ausbau der erneuerbaren Energien derzeit noch zahlen.

• Umbau unserer Wirtschaft zur Kreislaufwirtschaft und Förderung von Recycling.

Für die Lösung dieser Aufgaben möchte ich mich einsetzen und bitte um Ihre Erststimme.

KURZ UND KNAPP

  1. Konsequentes Eintreten für das 1,5-Grad-Ziel
  2. 100 Prozent Strom aus erneuerbare Energien
  3. Klimaschutz zum Jobmotor machen
  4. Faire und sozial gerechte Kostenverteilung des Klimawandels
  5. Förderung von Kreislaufwirtschaft und Recycling