WAHLKREIS

Ihre Erststimme entscheidet

FÜR LEVERKUSEN UND KÖLN-MÜLHEIM

 

Während der Pandemie sind wir uns trotz der Hygieneregeln vielfach wieder nähergekommen. Die Krise hat bewiesen, wie wichtig unsere Nachbarn sind, der Laden um die Ecke, genügend Parks und Grünflächen vor der Haustür und eine gute Gesundheitsversorgung. Dieser neue Zusammenhalt muss durch kluge Stadtgestaltung gestärkt werden.

Das bedeutet:
• Wir müssen verhindern, dass beengte Lebensverhältnisse und Armut wesentliche Risikofaktoren nicht nur für Pandemien, sondern auch für chronische Erkrankungen bleiben. Wir brauchen ein faires Mietensystem, das es insbesondere Familien mit geringem Einkommen ermöglicht, ohne Platzmangel zu leben.Allen Einkommensschichten muss der Verbleib und Zuzug in die Bezirke weiter möglich sein.

• Stärkung des ÖPNV.

• Die Kliniken Holweide und Leverkusen sind die Herzstücke der kommunalen Krankenhausversorgung. Der Standort Holweide muss als Akutkrankenhaus erhalten bleiben, um Zugang zu einer hochwertigen, vollumfänglichen Versorgung zu gewährleisten.

• Integration aller Menschen gleich welcher Herkunft, u.a. durch Stärkung der Bildungsangebote für Kinder und Erwachsene.

• Reduktion der Feinstaubbelastung in Leverkusen und Köln-Mülheim u.a. durch Vermeidung der geplanten Autobahnstelze in Leverkusen. Ein Zusammenhang zwischen hohen Feinstaubwerten in der Atemluft und höherer Covid-19-Sterblichkeit ist sehr wahrscheinlich, aber noch nicht bewiesen. Bewiesen aber ist das erhöhte Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle, Diabetes und Demenz durch hohe Feinstaubwerte, z.B. durch das Leben an vielbefahrenen Straßen.

• Die Anpassung der Städte an den Klimawandel muss durch den Bund unterstützt werden. Widerstandsfähige Städte können Krisen besser bewältigen. Das bedeutet u.a. wirtschaften und Wertschöpfung im Quartier und Wiederbelebung der verödeten Innenstädte.

• Insbesondere hoch verschuldeten Kommunen müssen einmalig hohe Altschulden abgenommen werden.

Für die Lösung dieser Aufgaben möchte ich mich einsetzen und bitte um Ihre Erststimme.

VOR DEM 26.9. WÄHLEN? SO GEHT ES (Download Flyer Briefwahl .pdf 381kB)

KURZ UND KNAPP

  1. faire Mieten
  2. ÖPNV stärken
  3.  kommunalen Krankenhausversorgung gewährleisten
  4. alle Menschen integrieren
  5. Feinstaubbelastung reduzieren
  6. Städte an den Klimawandel anpassen